Bildungsausschlüsse

(mehr folgt bald)
– Zur Zeit beschäftigt sich der AK Freie Bildung mit dem Thema „Bildungsausschlüsse“

Noch immer haben Kinder ohne akademischen Hintergrund eine viermal geringere Chance, einen Bachelorabschluss zu erreichen, als Kinder aus Akademiker*innen-Familien. Beim Master ist das Verhältnis sogar eins zu fünf!

Erst kürzlich wurden in Baden-Württemberg Studiengebühren für internationale Studierende und das Zweitstudium eingeführt;  die immer weiter steigenden Mietpreise in Freiburg sind von einem Ausbildungsgehalt oder mit Bafög kaum finanzierbar; und noch immer haben Kinder ohne akademischen Hintergrund eine viermal geringere Chance, einen Bachelorabschluss zu erreichen, als Kinder aus Akademiker*innen-Familien – beim Master ist das Verhältnis sogar eins zu fünf!

All dies schließt immer mehr Menschen von guten Bildungsmöglichkeiten aus. Auch andere Auschlussmechanismen können maßgeblich über den Bildungszugang entscheiden: Geschlecht, ethnischer und finanzieller Hintergrund, körperliche und psychische Beeinträchtigungen u.a. sind Faktoren, die das Studium stark beeinflussen können und die Bildungschancen vieler Menschen einengen!

Grundlage für die selbstbestimmte und verantwortungsvolle Beteiligung aller in einer Gesellschaft ist aber die gleiche Chance auf Bildung für alle!

Quelle:
Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks, Briedis et al. (2014), Berufswunsch Wissenschaft, Kooperationsprojekt Absolventenstudien 2016, Nationaler Bildungsbericht 2016, Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2017, Statistisches Bundesamt, Hochschul-Bildungs-Report 2017

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close